AUSSICHTSTURM IM STADTWALD WERL
Konstruktionsart
Mischbauweise 
HOLZ: Stützen, Hauptträger, Nebenträger 
STAHL: Treppe, Treppenpodeste, Zugseile 
HÖHE 37,20 m 
Geteilt in 3 Höhensegmente (+10,60 m, +25,00 m und +35,80 m)                                                                                               
auf deren obersten Ebene jeweils die Aussichtsplattformen liegen.

Im Werler Stadtwald befindet sich eine ehemalige Kaserne alliierter Einheiten. Im Jahre 1994 wurde der Militärstandort aufgegeben und das Gelände samt der Bebauungen an die Stadt Werl mit der Auflage zurückgegeben, diese zurückzubauen.
Der Aussichtsturm soll einen fließenden Übergang von Wald zu Turm, eine Übersetzung von Natur zu Konstruktion schaffen. Auf der Betrachterebene soll eine Vertikalität entstehen, die den Baumstämmen nachempfunden ist und sich zugleich nach oben auflöst in eine zusammengewachsene Baumkrone.
Die Stützenhöhe beträgt maximale 14,40 m im Mittelsegment. Alle Hauptträger haben eine Länge von 1,50 m und alle Nebenträger eine Länge von 1,00 m. Die Treppen spannen jeweils über 4 Nebenträger und die Treppenpodeste spannen über die Hauptträger. Für die Aussteifungen sorgen diagonal gespannte Stahlseile.

You may also like

documenta Archiv
2014
Modemanufaktur
2014
AUS VIELEM EINES - Seed Bomb
2014
Back to Top